Einsatz 43-2022 | Tragehilfe für Rettungsdienst

Ungefähr zwölf Stunden nach dem letzten Einsatz wurde die Feuerwehr Horhausen um 08:19 Uhr (20.09.2022) zu einer Tragehilfe für den Rettungsdienst nach Krunkel alarmiert. Hier befand sich eine männliche Person in medizinischer Behandlung durch die Rettungswagenbesatzung aus Horhausen. Aufgrund von baulichen Gegebenheiten war es dem Rettungsdienst nicht möglich den Patienten eigenständig aus dem Keller in den Rettungswagen zu transportieren. Mithilfe einer Schleifkorbtrage wurde der Patient durch die Feuerwehr ins Freie getragen und anschließend an den Rettungsdienst übergeben.
Der Einsatz konnten nach der Reinigung und Desinfektion der eingesetzten Geräte nach zwei Stunden beendet werden.